Daniel Krause
 - 26. Juli 2019

HowTo: SuccessFactors Learning Curriculum oder Programm?

Hallo und herzlich Willkommen an die SuccessFactors Community. Mit diesem Beitrag möchte ich ein eher altes aber immer  noch interessantes Thema aufgreifen. Sie möchten für ihre Mitarbeiter eine Schulung erstellen und haben bei SuccessFactors Learning dazu zwei grundlegende Optionen zur Auswahl: Curriculum oder Learning Programm. Welches wählen Sie? Was sind die Vorteile und Nachteile? Welche Kriterien können Sie überhaupt erst mit der richtigen Wahl abdecken? Auf all diese Fragen werde ich in den folgenden Anschnitten eingehen.

Curriculum

Im Unternehmen mit genau festgelegten Prozessen und Voraussetzungen für die Tätigkeiten, ist es notwendig, dass auch die Qualifikationen der Mitarbeiter genau nachgewiesen werden können. Sollte eine Prüfung der notwendigen Zertifikate anstehen, ist es wichtig, diese in der Historie des Mitarbeiters dokumentiert zu haben.

In einem Curriculum stellen Sie meist eine Serie von Learning Items bereit, die Mitarbeiter mit einer Prüfung abschließen. Diese erfolgreich abgeschlossene Prüfung ist dann die Grundlage für das Zertifikat. Die Bearbeitung erfolgt in einem vorgegebene Zeitrahmen und das Curriculum kann mit einer Wiederholungsprüfung verknüpft werden. Damit wird sichergestellt, dass das Zertifikat nicht verfällt. Wie genau Sie ein Curriculum anlegen können, erfahren Sie in meinem HowTo. Da für jeden Teilnehmer durch Standardisierung die exakt gleichen Bedingungen herrschen, wird das Curriculum auch als standardisiertes Bereitstellungssystem für Zertifikate betrachtet. In der Erstellung des Curriculums sind sie recht flexibel und haben eine Vielzahl an Möglichkeiten. Doch sobald Sie es dem ersten Mitarbeiter zuweisen, kann das Curriculum nicht mehr geändert werden.

Howto: Curriculum anlegen [Whitepaper]

Durch dieses Howto erhalten Sie einen grundlegenden Einblick wie Sie von der Erstzertifizierung bis zur Rezertifizierung in dem Curriculum vorgehen.

Learning Programme

Ist es eher das Ziel, Lerninhalte strukturiert in Blöcken darzustellen und eine Prüfung am Ende ist nicht notwendig oder hat einen weniger förmlichen Charakter, eigenen sich Learning Programme besser. Hier werden Kurse im „Akademie-Stil“ angeboten. Die Teilnehmer sind flexibel in der Durchführung. Die verschiedenen Möglichkeiten, wie User das Learning Programm absolvieren können, legen Sie bei der Erstellung fest. Neben dem Learning Content Management Inhalten, können auch andere Lerninhalte angeboten werden. Dies ist in einem Curriculum nicht möglich.

Ein gutes Anwendungsbeispiel ist hier die Zuweisung einer Schulung zu einem neuen Mitarbeiter während des Onboarding Prozesses. Hier kann ihm alles wissenswerte gezeigt werden, aber die Dokumentation ist weniger sinnvoll und es ist nicht notwendig das der Mitarbeiter am Ende eine Prüfung ablegt. Sinnvoll ist es aber, dass der Inhalt in einer sinnvollen Reihenfolge angeordnet ist und zum Beispiel das Video mit dem Willkommensgruß zuerst in dem Learning Programm erscheint. Es können einzelne Learning Items trackbar angelegt werden, um z.B. die Übermittlung wichtiger Unterlagen in Form eines Learning Items durchführen zu können.

Im folgenden stelle ich noch mal die wichtigen Eigenschaften von Curriculum und Learning Programm gegenüber:

Übersicht Curriculum VS Programms

Wann sollte ich also welchen Typ nehmen?

Ein Curriculum als Basis sollten Sie wählen wenn:

  • die Ausbildung von Vorschriften getrieben ist
  • Mitarbeiter die Ausbildung immer wieder auffrischen sollen
  • Mitarbeiter bei Nichtbestehen auch die Zertifizierung verlieren können
  • Änderungen in den Ausbildungsvorschriften die Zertifizierung beeinflussen soll
  • Die Bedingungen für alle exakt gleich sein soll

Learning Programme sollten Sie nutzen wenn Sie:

  • Inhalt gruppiert bereitstellen möchten
  • den Inhalt strukturiert in sinnvollen Blöcken anbieten möchten
  • den Mitarbeiter nicht mit der Fülle des Lerninhalts erschlagen möchten (Inhalt wird nach und nach bereit gestellt)
  • Der Lerninhalt eher informeller Natur ist

Damit endet mein Beitrag zum Thema Curriculum vs. Learning Programme. Ich hoffe damit habe ich Ihnen die Wahl in Zukunft etwas leichter gemacht. Schauen Sie auch gerne in mein HowTo. Dort zeige ich Ihnen, wie Sie ein Curriculum anlegen können. Haben Sie Fragen und Anregungen freue ich mich von Ihnen zu hören.

Daniel Krause

Daniel Krause

Bei der mindsquare durfte ich meine Leidenschaft zum Beruf machen. Das zahle ich mit Begeisterung bei der Arbeit zurück. Ich bin immer motiviert zu Ihren Problemen die richtige Lösung zu finden. Ihr Erfolg ist mein Ziel und die Belohnung meiner Arbeit.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.