Dirk Kellmann
 - 29. März 2017

5 gute Gründe für digitales Recruiting

Digitales Recruiting gewinnt immer mehr an Bedeutung, da der Fachkräftemangel stetig wächst. Die Bedeutung der Recruiting-Abteilung wird immer häufiger zu einem Bestandteil der strategischen Planung, dabei ist es umso verwunderlicher, dass viele Recruiter immer noch verstärkt mit Excel oder auf Papier arbeiten.

Dies bietet erhebliche Nachteile im ständigen Wettbewerb und kann bereits mit kleinen Änderungen verbessert werden. Ziel des Ganzen sollte letzten Endes immer ein digitalisierter Prozess sein.
Aber warum ist dies so? Wir haben im vergangenen Jahr viele unserer Kunden zu Ihrem aktuellen Prozess befragt und häufig erhielten wir eine Antwort wie:

  • „Wir hatten bis jetzt noch kein Augenmerk auf dieses Thema.“
  • „Irgendwie ging es bis jetzt auch immer.“
  • „Die Vorteile sind uns nicht wirklich klar.“
  • „Wir gehen dies im kommenden Jahr in einem großen Digitalisierungsprojekt an.“
  • „Die Überzeugungsarbeit für die Budgetfreigabe hat nicht gefruchtet.“

Deshalb sollten Sie digitales Recruiting einführen

  1. Expertise
    In der heutigen Zeit sind unsere Personalprozesse häufigen Wandel unterlegen. Unsere Kunden (Bewerber und Mitarbeiter) sind es gewohnt, die moderne Oberfläche zu nutzen und schnell Entscheidungen anhand von Daten zu treffen. Über digitale Systeme können einzelne Schlüsselfaktoren herausgearbeitet und aufbereitet den Benutzern dargestellt werden. Die gleichen Faktoren könnten mit Sicherheit auch in einer Excel auftauchen, nur erfordert dies ein höheres Verständnis der einzelnen Messgrößen und deren Zusammenhang. Dies kann ein digitales System automatisiert abbilden.
  2. Zeitersparnis
    Ein digitales System unterstützt Ihre Recruitingabteilung bei der Durchführung Ihres Personalbeschaffungsprozesses. Dabei profitieren Sie nicht nur dadurch, dass Sie eine zentrale Datenablage nutzen. Viel mehr werden einzelne Arbeitsschritte vereinfacht, da das System automatisch die Schritte koordiniert. So können sich Ihre Mitarbeiter, durch digitales Recruiting, auf die wesentlichen Entscheidungen konzentrieren.
  3. Kostenreduzierung
    Durch die Zeitersparnis sowie die erhöhte Transparenz des Recruiting Systems werden Sie auch in die Lage versetzt, genau zu sehen, welche Stellenausschreibung wie erfolgreich war. Welche Portale sich für Ihre Bewerbergruppe am besten gelohnt haben und wie teuer eine bestimmte Einstellung für Ihr Unternehmen gewesen ist. Anhand dieser Daten kann Ihre Recruitingabteilung anschließend das Einstellungsverfahren durch digitales Recruiting optimieren um weitere Kosten zu senken.
  4. Höheres Potenzial für Wachstum
    Die meisten Systeme bedienen sich der Möglichkeit, weitere Agenturen zu nutzen um Stellenbeschreibungen noch weiter zu streuen. Ebenso ist es möglich andere Kanäle (Jobbörsen, Portale, etc…)  direkt mit einzubeziehen. Sollten Sie aktuell diese Zugänge noch nicht ausgiebig nutzen empfiehlt es sich dies weiter auszubauen, da Ihr Wachstumspotenzial signifikant steigen wird.
  5. Bessere Außenwirkung
    Durch die Vereinfachung des Prozesses schaffen die Teams die Abarbeitung von Bewerbern eher als in dem alten Schema, was zur Folge hat, dass die Bewerber schon in der Bewerbung ein besseres Bild von Ihrem Unternehmen erhalten. Andere Kunden sprachen von einer Halbierung der Abarbeitungszeit für den Prozess. Etwas was nicht nur die Mitarbeiter, sondern mit Sicherheit auch die Bewerber gefreut hat.

Natürlich ist dies nur ein Auszug von Gründen und für jedes Unternehmen kann mit Sicherheit auch individuell ein eigener Gründe-Katalog ausgearbeitet werden. Die vorangegangenen Gründe, für digitales Recruiting, haben unseren Kunden in der Vergangenheit jedoch am ehensten weitergeholfen.

Checkliste für Arbeitgeber: Leitfaden IT-Bewerbungsgespräch

In dieser Checkliste finden Sie die wichtigsten Aspekte, die Sie bei einem Bewerbungsgespräch beachten müssen.

Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Gemeinsam mit Piumelli & Company unterstützen wir unsere Kunden bei der Digitalisierung von Geschäftsprozesses. Als kleinen Literaturtipp für Sie möchte ich Ihnen ein Buch ans Herz legen, welches die Komplexität der Digitalisierung von Geschäftsprozessen beleuchtet und anschaulich darstellt.  Der Autor des Buches ist Herr Piumelli persönlich, der seine langjährige Expertise so weitergeben möchte.

Er teilt Handlungsempfehlungen und Strategien, wie Unternehmer die digitale Revolution navigieren und erfolgreich für sich nutzen können.

Welche Inhalte erwarten Sie im Buch?

Sie erfahren,

  • wie sich die digitale Revolution weiterentwickeln wird und mit welchen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen wir rechnen können und müssen
  • warum unternehmerischer Erfolg in Zukunft stärker als bisher von strategischem Outsourcing abhängen wird
  • welche Formen der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern für welche Ausgangssituationen die richtige ist
  • wie auch kleine und mittelständische Unternehmen IT Consulting erfolgreich für sich einsetzen und wie eine Zusammenarbeit mit Beratern gelingt
  • woran Sie die besten IT Consultants erkennen
  • wie der Fahrplan Ihrer digitalen Transformation aussehen könnte

Zur Website Consulting Y

Dirk Kellmann

Mein Name ist Dirk Kellmann und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.