Dirk Kellmann
 - 30. Juli 2018

SMS in SuccessFactors Recruiting

Geht Doch SuccessFactors

Immer häufiger fragen mich Kunden, wie SuccessFactors Recruiting mit Bewerbern umgeht, welche keine E-Mail-Adresse haben.  Mich hat die Frage erst ein wenig verwirrt, da ich mir nur schwer vorstellen konnte, welche Personen heutzutage keine E-Mail-Adresse haben. Also habe ich mir den Sachverhalt einmal vom Kunden erklären lassen. 

Die Herausforderung

Im produzierenden Gewerbe ist es nicht selten, dass ein Mitarbeiter aus der Produktion keinen Computer besitzt und diesen für seine aktuellen Tätigkeiten auch nicht benötigt. Da er keinen Rechner hat, ist es nicht sicher ob er eine E-Mail-Adresse besitzt oder die Firmen-E-Mail-Adresse überhaupt nutzt.
Natürlich soll jeder Mitarbeiter durch den Einsatz von SuccessFactors profitieren und so stellt sich häufig die Frage, wie die Mitarbeiter abgeholt werden können. Ebenso gilt dies auch für mögliche Bewerber.

Die Lösung
Grundsätzlich bietet SAP SuccessFactors Recruiting die Möglichkeit Benachrichtigungen an Mitarbeiter und Bewerber per E-Mail und SMS zu versenden. Hierbei sollten Sie berücksichtigen, dass beide Varianten gewisse Voraussetzungen benötigen um genutzt zu werden.

Variante 1: E-Mail-Adresse

Um diese Variante nutzen zu können ist es nötig, dass das System über die E-Mail-Adresse des Bewerbers oder des Mitarbeiters verfügt. Diese wird entweder bei der Anlage des Mitarbeiterstammdatensatzes hinterlegt oder im Zuge des Berwerbermanagementprozesses erhoben.
Die Nachrichten werden als E-Mails vom System generiert und können ohne weitere Kosten vom System versendet werden.

Variante 2: SMS

Das Versenden von SMS über das SuccessFactors System benötigt die Aktivierung der Mobile Services von SAP. Diese Services sind zusätzlich von SAP zu lizensieren und werden als SAP Cloud Plattform Dienst angeboten. Eine vollständige Beschreibung der Services können Sie auf der offiziellen Webseite einsehen. Dadurch das die Dienste zusätzlich zu lizensieren sind fallen somit erst einmal weitere laufende Kosten für die Verwendung der Dienste an. Hinzu kommt, dass Sie pro SMS-Versand ebenfalls noch eine Übertragungsgebühr entrichten müssen. Die Gebühr liegt zwar im Cent Bereich jedoch kann dies sich schnell aufsummieren, wenn sie automatisch Nachrichten

Fazit

Die SAP bietet Ihren Kunden eine Möglichkeit ohne eine E-Mail-Adresse Nachrichten zwischen allen Beteiligten auszutauschen. Das Mittel der Wahl lautet laut SAP dann SMS. Als Schmerzpunkt sehe ich die Voraussetzungen für die Verwendung von SMS Diensten, da die SAP Mobile Services wesentlich mehr bieten als nur den SMS Versand und das Paket in Verbindung mit der SAP Cloud Plattform doch einen recht hohen Preis hat, wenn Sie es nur für SuccessFactors Recruiting verwenden würden. Somit sollten Sie sich überlegen wie stark Ihr Unternehmen durch den erhöhten Einsatz von mobilen Endgeräten profitieren könnte. Gegebenenfalls erhalten sie weitere Mehrwerte bei einer genaueren Betrachtung.

Dirk Kellmann

Mein Name ist Dirk Kellmann und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.