Dirk Kellmann
 - 13. Juli 2016

10 Gründe, warum Sie SuccessFactors jetzt implementieren sollten

Das Gewinnen und Binden von erstklassigen Talenten ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Niemand würde diese uralte Binsenweisheit anzweifeln. Wie Recruiting und Talententwicklung gelingen, hat sich allerdings in den vergangenen zehn, aber auch fünf Jahren stark verändert. SuccessFactors ist eine der besten Lösungen, um den neuen Herausforderungen im HR zu begegnen.

Mitarbeiterstrukturen sind zunehmend global und generationsübergreifend. Zudem verändern sich die Ansprüche von Bewerbern und Mitarbeitern: Work-Life-Balance spielt eine wichtige Rolle, flexible Arbeitszeitmodelle werden gewünscht, die allgegenwärtige mobile und soziale Vernetzung wird auch im Arbeitsumfeld erwartet und durch längere Lebensarbeitszeit steigen die Gesundheitskosten für Unternehmen. Wenn Unternehmen die besten Talente finden und halten wollen, müssen sie im HCM umdenken.

INNOTALENT ermöglicht Unternehmen einen kosteneffizienten Umstieg auf SuccessFactors, den Markführer unter den aktuellen HCM-Lösungen. Wie wir unsere Projektkosten senken?

Wir haben stark in vorkonfigurierte Templates mit integrierten Best Practices, in Projektbeschleuniger, Datenmigrationstools, gebündelte Angebote und HCM-Spezialisten investiert.

Sie sind noch unschlüssig, ob SuccessFactors für Ihr Unternehmen in Frage kommt? Lesen sie warum Sie SuccessFactors jetzt implementieren sollten.

Hier sind meine Top-10 Gründe, warum Sie SuccessFactors jetzt implementieren sollten:

  1. Planbare Ausgaben und geringere Gesamtbetriebskosten: Mit der Cloud können Sie bares Geld sparen. Sie haben keine größeren Vorlaufkosten, keine Upgrade- oder Drittanbieterlizenzkosten und keine Wartungskosten. Sie zahlen lediglich ein Jahresabonnement auf Nutzerbasis. Und falls Sie nicht zufrieden sind, müssen Sie Ihr Abonnement nicht verlängern.
  1. Skalierbarkeit: Bei Überlegungen zur Skalierbarkeit sollten Sie Aspekte wie Abläufe, Kapazität, Multi Tenancy und Lastausgleich miteinbeziehen. SuccessFactors-Lösungen wurden von Grund auf für die Cloud entwickelt. Aus diesem Grund erfüllt die Lösungsarchitektur sämtliche IT-Anforderungen und Best Practices für Skalierbarkeit.
  1. Integration: SuccessFactors lässt sich in all Ihre bestehenden SAP-Anwendungen integrieren, damit Sie den maximalen Nutzen aus Ihren unternehmensweiten Daten ziehen können. Hier eignet sich besonders SuccessFactors‘ Hybrid Model als technische IT-Infrastruktur.
  1. Automatische Updates: Die Anwendungen werden automatisch über Nacht aktualisiert. Jeden Monat werden neue Funktionen und Innovationen auf Grundlage von Kundenwünschen bereitgestellt. Ihre HR-Abteilung bleibt damit innovativ, ganz ohne große Investitionen.
  1. Erweiterungsmöglichkeiten: Durch die Architektur und das Erweiterungsframework lassen sich individuelle Anwendungsanforderungen ganz einfach umsetzen und mit jeder Aktualisierung nahtlos beibehalten.
  1. Total Compliance: Dank der globalen Reichweite von SAP erhalten Sie mit jeder neuen Version die aktuellsten Compliance-Anforderungen für über 80 Länder weltweit. Sämtliche Richtlinien basieren dabei auf ISO 27002, Anwendungen werden nach den OWASP-Standards getestet. Die Infrastruktur entspricht CIS-Standards und Ihre HR-Daten sind Safe-Harbor-zertifiziert.
  1. Mobilität: Im Gegensatz zu On-Premise-HCM-Software von SAP ist Mobilität Teil der SuccessFactors-Lizenz. Dies beseitigt kostspielige und komplexe Zutrittsschranken. Die mobile Plattform von SuccessFactors verfügt in Bereichen wie Personalbeschaffung, Aufgaben-, Performance- und Ziel-Management über eine breite Vielfalt an Funktionen.
  1. Schnellere Implementierung: Der schwierigste Teil eines SuccessFactors-Projekts ist das Prozessdesign und Change Management. Die iterative Konfiguration und die Entwicklung sind mit SuccessFactors schneller als bei On-Premise-Software. Mit den eingeschränkten Auswahlmöglichkeiten können Unternehmen bei bewährten und erprobten Prozessen bleiben und unnötige sowie unhandliche kundenspezifische Systeme ablösen. Dies ermöglicht eine schnellere Implementierung.

Und zum Schluss zwei meiner bevorzugten Gründe, warum Sie SuccessFactors jetzt implementieren sollten:

  1. Es geht um Ihre Prozesse: Die erste Sache, die Sie verstehen sollten, ist diese: SuccessFactors nur ein Enabler für Ihre HR-Prozesse ist. Doch das gilt allgemein: Zu verstehen, wo Sie sich gerade befinden und Ihre Vision zu kennen, ist entscheidend für den Erfolg jeder Unternehmenssoftware. Die Implementierung von SuccessFactors ist eine große Chance, Ihre Geschäftsprozesse zu überarbeiten und Ihr HR-Business mit einfacher, moderner und effektiver Software neu zu beleben.
  1. Die Millennials kommen: Bis 2020 werden rund 50 Prozent der Belegschaft Millennials sein – also Absolventen, die nach der Jahrtausendwende auf den Arbeitsmarkt gekommen sind. Das schafft unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen an HR-Verantwortliche. Natürlich hat noch niemand ein Unternehmen verlassen, weil das HR-System schlecht ist. Aber können Sie es sich leisten, nur eine Datenbank zu haben statt eines Systems, das Ihnen einen vollständigen und bequemen Überblick über alle Personalangelegenheiten gibt?

Im Zuge der gesamten Thematik interessiert mich natürlich, was Sie über SuccessFactors denken. War einer ihrer Gründe dabei oder sprechen aus ihrer Sicht bestimmte Gründe auch gegen die Einführung von SuccesssFactors? Ich würde mich freuen wenn Sie in unserem Kommentarbereich einfach ich Meinung kundtun.

E-Book SuccessFactors für Einsteiger

SuccessFactors - alles, was Sie brauchen, um zu entscheiden, ob Ihre Personalarbeit vom Wechsel in die Cloud profitieren würde.

Unser E-Book zum Thema SuccessFactors für Einsteiger

SuccessFactors jetzt implementieren

10 Gründe, warum Sie SuccessFactors jetzt implementieren sollten
Der Faktor Mitarbeiter wird in Zukunft für Unternehmen immer wichtiger werden!
Fachbereichsleiter Dirk Kellmann
Gerne helfe ich Ihnen dabei, einen besseren Überblick über SuccessFactors zu erhalten und zeige Ihnen mögliche Wege auf, sich für die Zukunft zu rüsten.

Nehmen Sie unverbindlich mit mir Kontakt auf:
Anmeldung zur telefonischen Erstberatung oder per E-Mail kellmann@mindsquare.de

Dirk Kellmann

Dirk Kellmann

Mein Name ist Dirk Kellmann und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support