Anna Wieberneit
 - 22. November 2019

Connector in SuccessFactors Learning einrichten

LSM Connector

Konnektoren, oder auch im SAP-Englisch „Connector“, bieten eine Möglichkeit, größere Datenmengen in das Learning Management System (auch LMS genannt) einzuspielen. Sie sind also ein wichtiges Werkzeug zur vollständigen Nutzung des LMS. Was Connectors sind und wie genau die Konfiguration funktioniert, ist in diesem How-to beschrieben.

SuccessFactors Learning bietet Unternehmen ein großartiges Werkzeug zur Revolutionierung des Lernmanagements. Damit dieses Werkzeug effizient genutzt werden kann, können Daten automatisiert eingespielt werden. Dies ist inbesondere bei großen Datenmengen nötig und erspart somit viel Zeit für manuelle Einträge im System.

Connector zum BizX = SF User Connector

Ein Connector wird auch verwendet, um Nutzerdaten aus dem SuccessFactors BizX und dem LMS herzustellen. Die Nutzerdaten werden im BizX und im LMS separat gepflegt, es gibt also zwei Nutzerdatensätze. Soll es nun aber ein einheitliches System mit einem Single-Sign-On (kurz SSO) geben, so müssen die Nutzerdaten abgeglichen werden. Eine Möglichkeit hierzu bietet der SF User Connector: Zu festgelegten Zeiten exportiert dieser Daten aus dem BizX und importiert sie dann in das LMS. So sind die Nutzerdaten automatisch aktualisiert. Für diese Konfiguration ist ein Zugang zum Provisioning notwendig.

Konnektoren für einmalige Datentransfers

Manche Konnektoren werden nur einmalig verwendet. Das bedeutet also, dass Datensätze nicht regelmäßig geupdated werden. Dies ist klassischerweise bei Item- und Content-Uploads der Fall. Außerdem können auch Lernhistorien oder Schulungsunterlagen bei einer Umstellung zu LMS aus einem anderen System eingepflegt werden. Dafür stellt SAP Upload-Templates zur Verfügung, die das Einspielen von großen Datenmengen in das LMS ermöglichen.

Wie genau solche Datenuploads funktionieren und was Sie bei der Konfiguration beachten sollten, finden Sie in dem folgenden How-to detailliert beschrieben. In diesem werden die verschiedenen Arten von Konnektoren genannt und ihre Konfiguration beschrieben. Außerdem wird dort die Konfiguration des Provisioning Schritt für Schritt erklärt. Mit dieser Anleitung erhalten Sie eine Zusammenfassung der Konfiguration des LMS und des Provisionings.

Howto: Konnektoren im SuccessFactors LMS konfigurieren

SuccessFactors Learning ist eine gute Möglichkeit, um das Learn-Management eines Unternehmens zu nutzen und zu verbessern.

How-to: Konnektoren im SuccessFactors LMS

Sollten Sie weitere Fragen zu Konnektoren im Allgemeinen oder zu deren Einrichtung haben, kommen Sie gerne auf mich oder auf meine Kollegen zu.

 



Das könnte Sie auch interessieren

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die aktuellen Q4 - Neuerungen aus dem Delta Upgrade von SuccessFactors Performance & Goals Management näher bringen. Ich werde die Key Features hervorheben und für sie zusammenfassen. Am Schluss noch eine kleine Auswahl interessanter Bugfixes. […]

weiterlesen

Was bringt die beste Software zum Personal- und Talentmanagement, wenn Sie keine verwertbaren Auswertungen über die Personalsituation in Ihrem Unternehmen liefern kann. SAP SuccessFactors liefert hierfür zum Beispiel das Modul Workforce Analytics – lässt sich dies aber natürlich auch extra […]

weiterlesen

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die Neuerungen zum letzten Delta Update von Employee Central Q3 2019 vorstellen. Einen weiteren Beitrag dieser Art zu Succession and Development finden Sie hier.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support